Autor Thema: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg  (Gelesen 12985 mal)

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2219
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #30 am: Juni 09, 2018, 02:38:39 Nachmittag »
Schlechte Nachrichten vom Sonnenberg:

Zitat
Liebe Sonnenberg Fans und Wintersportfreunde,

mit einem ganz dicken Dankeschön möchten wir uns auch im Namen des gesamten Teams bei unseren Gästen, treuen Wegbegleitern, liebgewonnenen Stammkunden und allen Freunden des “SUNNY HILL” in ein neues Leben verabschieden.

Wir haben mit dem Ende dieser Saison den Skiliftbetrieb nach 49 Jahren eingestellt.

Danke für Ihre Treue, für unvergessene Augenblicke, für wunderbare Begebenheiten, für wirklich tolle Skitage und für unglaublich nette Gespräche.

Wir hoffen natürlich, dass der Sonnenberg allen Wintersportfreunden erhalten bleibt und sich auch in der nächsten Saison die Räder dort oben drehen werden.

Passen Sie auf sich auf!

Michael Sonderfeld und das gesamte Team

Quelle: Webseite Skilifte Sonnenberg

Den ehemaligen Betreibern alles Gute für die Zukunft — ich hoffe, dass sich jemand findet, der den Betrieb dort oben auch im nächsten Winter fortsetzt.

Ypsilon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 248
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #31 am: Juni 09, 2018, 05:26:39 Nachmittag »
Katastrophe! Findet sich kein neuer Betreiber wird der NP schnell Fakten schaffen. Dann war es das mit dem letzten schneesicheren Naturschneegebiet im Harz.

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 608
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #32 am: Juni 09, 2018, 05:33:46 Nachmittag »
Vielen Dank an Familie Engelke Sonderfeld für den unermüdlichen Einsatz bei Wind und Wetter, eure Hilfsbereitschaft bei Anfängern und Freundlichkeit auch wenn die Touris in der Hauptsaisson genervt über die langen Schlangen schimpften. Wie meine Eltern und sind jetzt auch meine Kinder begeistert vom Sonnenberg mit dem Blick auf Brocken, Achtermann und Wurmberg. Der Winter 2017/18 hat gezeigt wie lang die Naturschnee Saisson hält. Alles Gute und dem hoffentlich neuen Betreiber viel Erfolg!

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4049
    • E-Mail
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #33 am: Juni 09, 2018, 10:07:56 Nachmittag »
Vielen Dank für den schönen Skitag im Winter 2017/18!

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2219
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #34 am: Juni 10, 2018, 01:57:46 Vormittag »
Vielen Dank für alles und für einen, wenn nicht sogar den besten Wintersporttag, den ich persönlich jemals hatte!

Das Tiefschneefahren am 27. Januar 2017 werde ich vermutlich niemals vergessen, da es nach wie vor einer der besten Tage überhaupt war, die ich bisher auf einem Snowboard verbracht habe — nicht nur im Harz.

Aus gegebenem Anlass und bestem Dank für 49 Jahre Einsatz für den Wintersport im Harz, hier ein sehr persönlicher Auszug aus meinem Tagebuch von genau dem Tag.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Team vom Sonnenberg während ihrer langjährigen Tätigkeit nicht nur mich in der Form begeistern konnte. :)

Zitat
[…]Ziemlich aufgeregt und mit extrem viel Vorfreude bin ich dann in Richtung Sonnenberg eingebogen, die Sonne schien schon, im Radio kam ‚What is Love‘ (das Original von Haddaway) und auf dem Parkplatz standen um 9.15 Uhr genau zwei Autos, die vermutlich den Mitarbeitern gehört haben.

Ich musste mich erst einmal etwas zurechtfinden, habe dann eine Abfahrt zur Kasse gemacht und wurde als Gast #1 noch persönlich begrüßt! Ein Ticket sollte ich mir später kaufen — erst einmal sollte ich ein paar Abfahren machen und sie genießen und genau das tat ich dann auch!

Der Schnee war absolut perfekt, es gab anfangs noch keinerlei Spuren und ich war völlig allein unterwegs! Erst später kamen ein paar Leute hinzu, aber wirklich viel war dort nie los bis zum Ende des Tages.

Ich bin gefahren und gefahren und gefahren und hatte einen der besten Tage, die ich vermutlich jemals auf dem Snowboard hatte! Der Schnee war genial, das Wetter war genial, es gab keine Wartezeiten und ich hatte so viel Ruhe das auch genauso genießen zu können. Mega…[…]

Lasst uns den Sonnenberg und das Team noch einmal gemeinsam feiern, bevor wir uns darüber Gedanken machen, ob und wie es dort in Zukunft weitergeht. :)
« Letzte Änderung: Juni 10, 2018, 11:51:13 Vormittag von Max »

XXLRay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 978
    • T³
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #35 am: Juni 14, 2018, 10:38:36 Vormittag »
Vielen Dank für die tollen Wintersporttage am Sonnenberg.

Gibt es denn eine Ausschreibung für Interessierte, die den Betrieb übernehmen wollen?

Olaschir

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
    • E-Mail
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #36 am: Juni 14, 2018, 03:04:13 Nachmittag »
Lasst uns den Sonnenberg und das Team noch einmal gemeinsam feiern, bevor wir uns darüber Gedanken machen, ob und wie es dort in Zukunft weitergeht. :)

Vielen Dank für die tollen Wintersporttage am Sonnenberg.

Ich schließe mich dem an.
Gerade der Sonnenblick/Brockenblick ist ein schönes Kleinod.
Gerade diesen Winter ist mir aufgefallen, das das komplette Sonnenberger Gebiet ist für mich vergleichbar vieler großen Skihallen (Gefälle, Länge), nur tausendmal schöner. Sprich, gerade für Anfänger wunderbar.

Pistenbully

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 532
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #37 am: Juni 20, 2018, 12:24:06 Vormittag »
Lasst uns den Sonnenberg und das Team noch einmal gemeinsam feiern, bevor wir uns darüber Gedanken machen, ob und wie es dort in Zukunft weitergeht. :)

Ich schließe mich dem hier bereits geäußerten Bedauern bzgl. der Schließung der Skilifte am Sonnenberg an.
Ehrlich gesagt: Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dieses Skigebiet unter den gegebenen Voraussetzungen (Parkplätze, Infrastruktur, Nationalpark etc.) jemals wirtschaftlich betreiben kann. Die einzige Möglichkeit für einen Weiterbetrieb sehe ich darin, dass die Gemeinde die Skilifte entweder übernimmt oder zumindest (ähnlich Schulenberg) für die laufende Kosten aufkommt.

Auf jeden Fall sollte man zusehen, dass man den Bestandsschutz für dieses Skigebiet im Nationalpark irgendwie aufrecht erhält (ggf. durch regelmäßige Skitouren ähnlich dem Event auf der Rehbergabfahrt). Wer weiß, vielleicht braucht man für Skigebietserweiterungen an anderer Stelle irgendwann mal eine geeignete Ausgleichsfläche ?

sommerphobie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #38 am: Juni 20, 2018, 10:46:02 Nachmittag »
Ersteinmal schließe ich mich ebenfalls dem Bedauern an, dass es mit dem netten kleinen Skigebiet mit immer freundlichem Personal unter dem ehemaligen Betreiber nicht weiter geht.

Zu dem "was passiert wenn kein neuer Betreiber kommt" ein Zitat mit unschönem Inhalt aus dem Abschnitt Planung des aktuellen Wegeplans des Nationalparks:
Zitat
4.2.3.5 Alpinski

Es sind keine Veränderungen bezüglich der alpinen Wintersportmöglichkeiten geplant.
Eine Neuanlage von Skipisten ist aus Naturschutzgründen im Nationalpark nicht möglich und, wegen der Kürze der Abfahrten und der zu erwartenden Klimaerwärmung, auch nicht sinnvoll. Anlagen zur künstlichen Beschneiung der Pisten sind aus den gleichen Gründen nicht sinnvoll und nicht möglich.
Die Nutzung der Alpinskihänge ist durch Gestattungsverträge geregelt. Bei Aufgabe eines Gestattungsvertrages durch einen Pächter kann die Piste entweder neu verpachtet oder auch aufgegeben und sich selbst überlassen werden. Die Liftanlagen sind bei Nutzungsaufgabe durch den Pächter zu beseitigen.

Schneefreund

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
    • E-Mail
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #39 am: Juni 20, 2018, 11:31:10 Nachmittag »
Ersteinmal schließe ich mich ebenfalls dem Bedauern an, dass es mit dem netten kleinen Skigebiet mit immer freundlichem Personal unter dem ehemaligen Betreiber nicht weiter geht.

Zu dem "was passiert wenn kein neuer Betreiber kommt" ein Zitat mit unschönem Inhalt aus dem Abschnitt Planung des aktuellen Wegeplans des Nationalparks:
Zitat
4.2.3.5 Alpinski

Es sind keine Veränderungen bezüglich der alpinen Wintersportmöglichkeiten geplant.
Eine Neuanlage von Skipisten ist aus Naturschutzgründen im Nationalpark nicht möglich und, wegen der Kürze der Abfahrten und der zu erwartenden Klimaerwärmung, auch nicht sinnvoll. Anlagen zur künstlichen Beschneiung der Pisten sind aus den gleichen Gründen nicht sinnvoll und nicht möglich.
Die Nutzung der Alpinskihänge ist durch Gestattungsverträge geregelt. Bei Aufgabe eines Gestattungsvertrages durch einen Pächter kann die Piste entweder neu verpachtet oder auch aufgegeben und sich selbst überlassen werden. Die Liftanlagen sind bei Nutzungsaufgabe durch den Pächter zu beseitigen.

Würde mir auch sehr fehlen, vielen Dank für die tolle Zeit!!!
Aber warten wir mal ab. Der Nationalpark ist bei den Randzonen gewaltig von der Landesregierung gestutzt worden. Es gibt eben keinen grünen Umweltminister mehr, da weht wohl ein anderer Wind :-)

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 608
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #40 am: Juli 04, 2018, 08:07:55 Nachmittag »
Stadt will Sonnenberg-Skilift erhalten

Die Stadt Braunlage habe ein großes Interesse daran, dass der Ski-Alpin-Betrieb am Sonnenberg erhalten bleibt. Das hat Bürgermeister Stefan Grote in der Einwohnerfragestunde der Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Verkehr mitgeteilt. „Notfalls betreiben wir die Lifte selbst“, betonte er gestern auf GZ-Anfrage...
(GZ Live)

Falkenstein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 427
    • Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #41 am: Juli 04, 2018, 09:18:04 Nachmittag »
Das sind doch sehr gute Nachrichten.
Nur dauerhaft ohne Beschneiungsanlage und etwas veralteten Anlagen wird es schwierig das Gebiet zu retten. Die Gäste wollen mehr Komfort wie z.B. Sessellifte...
In der letzten Saison war die Naturschneelage allerdings sehr gut (von Mitte Dez-Ende März), deshalb war ich sehr überrascht von der Nachricht, dass Herr Sonderfeld den Betrieb einstellen möchte.
Gut, dass es erstmal weiter geht.
Danke auch von mir an das bisherige Team für sehr schöne Skitage!
Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
www.haus-liftblick.de

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2219
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #42 am: Juli 05, 2018, 07:22:11 Vormittag »
In der letzten Saison war die Naturschneelage allerdings sehr gut (von Mitte Dez-Ende März), deshalb war ich sehr überrascht von der Nachricht, dass Herr Sonderfeld den Betrieb einstellen möchte.

Man könnte natürlich auch sagen, dass man aufhören sollte, wenn es am Schönsten ist, aber ich denke es wird andere Gründe für diese Entscheidung geben. Gut auf jeden Fall, dass die Stadt Braunlage das Skigebiet unbedingt erhalten möchte, notfalls auch in Eigenregie.

Wer betreibt im Moment eigentlich das Skigebiet auf der Rathauswiese? War dort nicht mal im Gespräch, dass die Betreiber der Wurmberg-Seilbahn sich engagieren wollten? Sofern auch das Skigebiet noch von der Stadt selber betrieben wird, wäre es doch nun die Gelegenheit für einen kleinen Harzer Skigebietsverbund Wurmberg-Rathauswiese-Sonnenberg…

Falkenstein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 427
    • Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #43 am: Juli 05, 2018, 08:41:06 Nachmittag »
Rathauswiese und Hasselkopf sind von der Skischule Pläschke betrieben worden.
Ich weiß aber nicht wie lange noch der Pachtvertrag mit der Stadt ist.
Die WSB würde gutes Know How mitbringen, aber ob das den kleinen Gebieten gut tun würde?
Ein inhabergeführtes Unternehmen ist mir irgendwie sympathischer und verhindert Monopolbildung.
Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
www.haus-liftblick.de

x86

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Skigebiet Sonnenberg bei St. Andreasberg
« Antwort #44 am: Juli 05, 2018, 10:24:40 Nachmittag »
Ein inhabergeführtes Unternehmen ist mir irgendwie sympathischer und verhindert Monopolbildung.
Sympathischer wäre es mir auch, weil man ja so dann oft merkt, dass der Betreiber viel Herzblut in den Betrieb der Anlage(n) steckt.

Monopolbildung halte ich aber für fraglich, denn welches Gebiet kann denn dem Wurmberg ernsthaft Konkurrenz machen?
Die WSB hat zwar keine Monopolstellung, ist aber als Marktführer allen anderen Gebieten haushoch überlegen.