Autor Thema: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“  (Gelesen 302087 mal)

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2509
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1005 am: Februar 28, 2019, 06:55:55 Nachmittag »
Nur das am Bocksberg ja investiert wird. Aber halt ins Sommergeschäft. Die Saison ist drei mal länger.
Downhillpark, Trampoline, Rutschenturm, Sommerrodelbahn...

Von einem attraktiven Sommergeschäft hat auch der Ort was.

Ich denke beides wäre wichtig, sprich Sommer und Winter. Bei ausreichend Schnee und Wintersportbetrieb könnte ich mir jedoch vorstellen, dass auch mehr Leute im Ort übernachten.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4167
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1006 am: Februar 28, 2019, 08:37:22 Nachmittag »
Nur das am Bocksberg ja investiert wird. Aber halt ins Sommergeschäft. Die Saison ist drei mal länger.
[...]

Das Saisongeschäft ist stark durch die Schulferien geprägt. Die Sommersaison ist ca. 3 Monate lang, also genauso lang wie die Wintersaison. Schau hier: https://www.schulferien.org/deutschland/feriendichte/

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1039
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1007 am: Februar 28, 2019, 09:35:17 Nachmittag »
Am fast jedem Wochenende gibt es am Sessel MTBs häufig mit kleiner Schlange, sobald kein Schnee liegt.

STS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 742
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1008 am: Februar 28, 2019, 10:51:28 Nachmittag »
Usul hat Recht. Am Bocksberg waren 2018 beeindruckend viele Mountainbiker mit dem Sessellift unterwegs. Ebenfalls die Sommerrodelbahn wurde gut besucht und die adipösen Kinder müssen dafür mit der Seilbahn hoch und runterfahren... Das Sommergeschäft läuft.

Dieser Winter ist sicher nicht repräsentativ (zuerst Beschneiung defekt, auch zu 2017/18 extrem kurze Minusgradphasen). In den Zeugnisferien war der Sessellift immerhin gut ausgelastet. Wegen fehlender Beschneiung fuhren die Touristen ansonsten zum Wurmberg, MSB oder Sonnenberg. Hier müssen sich die Tourismusverantwortlichen Gedanken machen, ob sie das wollen. Denn die neuen näherdranliegenden Hotels/Ferienhäuser/Wohnungen am Torfhaus/Andreasberg/Braunlage werden die Skitouristen sonst aus dem Ort ziehen.
« Letzte Änderung: Februar 28, 2019, 11:00:17 Nachmittag von STS »

x86

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1009 am: März 01, 2019, 12:14:25 Vormittag »
Am fast jedem Wochenende gibt es am Sessel MTBs häufig mit kleiner Schlange, sobald kein Schnee liegt.
Man muss natürlich bedenken, dass die Förderleistung der Sesselbahn im Fußgänger-/Bikerbetrieb wohl deutlich geringer liegt, als im Skibetrieb. Wahrscheinlich passen 2 Bikes an einen Sessel und wenn man mal von der halben Geschwindigkeit (1,3 statt 2,6 m/s) ausgeht, schafft die Bahn im Bikebetrieb 1900 P/h :4 = 475 P+B/h. (Quelle für Förderleistung und Geschwindigkeit: https://lift-world.info/de/lifts/17261/datas.htm).

Zur Rentabilität im Sommer kommt dann sicher noch hinzu, dass die Strecken im Normalfall nicht so aufwendig präpariert werden müssen und man meist auch keine teuren Pistenraupen dafür braucht. Ein bisschen Streckenpflege mit 1-2 Leuten, Radlader, Pickup u. evtl. Minibagger darf natürlich schon sein. Dass wenig frequentierte Streckenabschnitt sogar zuwachsen (soll am Wurmberg so sein), sollte jedenfalls verhindert werden.  ;D


manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 984
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1010 am: März 01, 2019, 01:13:01 Vormittag »
Im Fußgänger/Bikebetrieb fährt eine Bahn etwas flotter als halbe Geschwindigkeit, nämlich i.d.R. 1,8m/sec. So ist es am Käppchen in Winterberg. Da steht eine 4SB von LST. Die Kap. im Bikebetrieb am hahnenklee dürfte so bei ca. 600 liegen. Das ist immerhin das 2,5 fache der WSB-Bikeleistung - und dass denen dann die Trails zuwuchern wundert mich nicht.

snowie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1012
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1011 am: März 01, 2019, 01:56:52 Vormittag »
Im September war ich mit ner grossen Gruppe von Freunden am Bocksberg unterwegs. Der Sessellift fährt höchstens 1,3 Meter pro Sekunde. Extrem langsam das sich ziemlich viele Gäste darüber lustig gemacht haben. Da wir schönes Herbstwetter hatten kann man so die Fahrt richtig genießen...Auffahrt hat ca 15 Minuten gedauert.

x86

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1012 am: März 01, 2019, 02:34:29 Vormittag »
Also ich war mal im Sommer in Wb am 4er an der Kappe und die Bahn war seeeehr gemächlich unterwegs. Ist ja auch nicht so einfach, man muss ja erst das Bike hinten an den Sessel hängen und dann noch nach vorne laufen, um in den Sessel einzusteigen.
Ich habe auch ein kurzes Video gemacht, müsste ich bei Gelegenheit mal suchen.

Wie kommt man denn auf 240 P+B/h am Wurmberg?

Max

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2509
    • Indiku
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1013 am: März 01, 2019, 07:43:50 Vormittag »
Eine KSB statt eines Fixen Sessellifts würde sich auch hier vermutlich positiv auf die Förderleistung und Geschwindigkeit auswirken oder?

x86

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1014 am: März 01, 2019, 08:46:21 Vormittag »
Ja, auf jeden Fall.
Ist aber eben auch etwas teurer, weshalb man sich wohl gegen eine (6)KSB entschieden hat.

manitou

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 984
    • TOP-Ferienwohnungen in Willingen/Sauerland und Oberstdorf:lin/Rügen - Willingen/Sauerland
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1015 am: März 01, 2019, 01:35:18 Nachmittag »
Wie kommt man denn auf 240 P+B/h am Wurmberg?
ganz einfach - die Bahn hat eine Kap. von ca. 960P.Std. Jede vierte Gondel ist ein Transportkäfig für 6 Bikes. Die Biker sitzen in der nächsten Gondel. Die folgenden 2 Gondeln sind für Fußgänger, d.h. immer 3 Gondeln, dann ein Transportkäfig usw. 

Pistenbully

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 570
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1016 am: März 01, 2019, 04:33:41 Nachmittag »
Ja, auf jeden Fall.
Ist aber eben auch etwas teurer, weshalb man sich wohl gegen eine (6)KSB entschieden hat.

Die Bahn ist eigentlich völlig ungeeignet für den Einsatz, insbesondere für den Fahrradtransport im Sommer. In Anbetracht des Alters der Seilbahn wäre hier eigentlich eine leistungsfähige Kombibahn sinnvoll gewesen. Aber man den fixen Sessel anscheinend günstig bei Bartholet abgestaubt, weil die in gewisse Länder nicht liefern durften und es - außer im Harz - eigentlich sonst kaum noch Kunden für solch eine Anlage geben dürfte.

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1039
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1017 am: März 02, 2019, 09:00:40 Vormittag »
Achtung Gerücht:

Genau das habe ich auch gehört, dass dieser Sessel nach Nordkorea ins dortige neue Skigebiet geliefert werden sollte und an den verstärkten Sanktionen geschweitert ist und so günstig zu kriegen war.

Ursprünglich war ja eine Art Schienenbahn unterhalb der Gondel geplant...

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4167
    • E-Mail
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1018 am: März 02, 2019, 01:08:07 Nachmittag »
Ich denke, wir können alle dankbar sein, dass die Seilbahn überhaupt noch betrieben wird. Natürlich finde ich es schade, dass die Seilbahngesellschaft wie alle anderen im Harz in Bezug auf Wintersport eher passiv auf die Modernisierung des Wurmbergs reagiert hat.

Bzgl. MTB Schlangen am Lift: In BRL gibt es jedes Wochenende nicht nur eine Schlange am Lift, sondern der Ort brummt. Ohne Reservierung wird es schwierig ein Restaurant zu finden, bei dem man noch ein Tisch kriegt.
« Letzte Änderung: März 02, 2019, 11:35:44 Nachmittag von playjam »

x86

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Re: Bocksberg-Seilbahn Projekt „Hahnenkleer Erlebnisberg“
« Antwort #1019 am: März 03, 2019, 10:54:00 Nachmittag »
Wie kommt man denn auf 240 P+B/h am Wurmberg?
ganz einfach - die Bahn hat eine Kap. von ca. 960P.Std. Jede vierte Gondel ist ein Transportkäfig für 6 Bikes. Die Biker sitzen in der nächsten Gondel. Die folgenden 2 Gondeln sind für Fußgänger, d.h. immer 3 Gondeln, dann ein Transportkäfig usw. 
Ah, das mit den Fahrradgehängen wusste ich nicht!
In Willingen passen ja 2 Bikes mit rein, macht dann 700 P+B/h. Am K1 sollen es dann 1200 resp. 1650 (Endausbau) werden - ich bin gespannt.


Also ich war mal im Sommer in Wb am 4er an der Kappe und die Bahn war seeeehr gemächlich unterwegs. Ist ja auch nicht so einfach, man muss ja erst das Bike hinten an den Sessel hängen und dann noch nach vorne laufen, um in den Sessel einzusteigen.
Ich habe auch ein kurzes Video gemacht, müsste ich bei Gelegenheit mal suchen.
So, ich habe es gefunden:
https://youtu.be/9FTW3ecva6Q

Es ist schon vom 27.08.2017.
Das Sesselintervall (gestoppt) beträgt so 21s, die Geschwindigkeit kenne ich leider nicht.
Wären dann jdfs 3600 : 21 = 171 Sessel/Stunde = 171 x 2 P+B = 342 P+B/h