Autor Thema: Schierke 2000  (Gelesen 706258 mal)

Ansgar Timm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Schierke 2000
« Antwort #2940 am: Oktober 23, 2018, 04:51:08 Nachmittag »
Aus der neuen Präsentation von Klenkhart geht hervor, dass die Trassenbreite von 18,30 auf 12,50 Meter verschmälert wird. Werden dann Rodelbahn und Skipiste in der 1. Trassensektion jeweils nur 6,25 Meter breit sein? Als Talabfahrt wird  das natürlich recht eng. Da wäre mir lieber man würde die Rodelbahn streichen und die gesamte Breite als Pistenfläche freigeben.

Wenn ich die Karten in der Präsi richtig interpretiere, dann handelt es sich um eine reine Skipiste. Wie seht ihr das?

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 751
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2941 am: Oktober 23, 2018, 05:10:37 Nachmittag »
Ich spreche von der 1. Sektion. Dort sind Piste und Rodelbahn in der Seilbahntrasse nebeneinander untergebracht. Das geht aus der Zeichnung eindeutig hervor.

Ansgar Timm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Schierke 2000
« Antwort #2942 am: Oktober 23, 2018, 05:27:37 Nachmittag »
Habe ich nicht gesehen. Auf welcher Seite finde ich die entsprechende Zeichnung?

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 751
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2943 am: Oktober 23, 2018, 06:31:32 Nachmittag »
Habe ich nicht gesehen. Auf welcher Seite finde ich die entsprechende Zeichnung?

Auf Seite 18 (Übersicht Ganzjahreskonzept)

Ansgar Timm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Schierke 2000
« Antwort #2944 am: Oktober 23, 2018, 06:59:41 Nachmittag »
Dann wird das wirklich verdammt eng. :(

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 751
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2945 am: Oktober 23, 2018, 07:47:20 Nachmittag »
Dann wird das wirklich verdammt eng. :(

Nun ja, da diese 2. Abfahrtspiste nur ein geringes Gefälle hat und die Anzahl der Rodler dort vermutlich überschaubar sein wird, könnte man theorätisch auch mit einer Rodelbahn von 5 Meter Breite auskommen, so dass man noch eine Pistenbreite von 7,50 Metern zur Verfügung hätte. Da es wie gesagt keine anspruchsvolle Talabfahrt ist und lediglich ein Rückbringer zum Parkhaus, könnte das für die angesprochene Zielgruppe (überwiegend Anfänger Skifahrer und Familien mit Kindern) noch ausreichend sein.
Weis jemand zum Vergleich wie breit in etwa die Lifttrasse der Wurmbergseilbahn ist?
« Letzte Änderung: Oktober 23, 2018, 08:00:37 Nachmittag von Doppelmayr »

x86

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
Re: Schierke 2000
« Antwort #2946 am: Oktober 23, 2018, 08:43:04 Nachmittag »
Aus der neuen Präsentation von Klenkhart geht hervor, dass die Trassenbreite von 18,30 auf 12,50 Meter verschmälert wird. Werden dann Rodelbahn und Skipiste in der 1. Trassensektion jeweils nur 6,25 Meter breit sein? Als Talabfahrt wird  das natürlich recht eng. Da wäre mir lieber man würde die Rodelbahn streichen und die gesamte Breite als Pistenfläche freigeben.
Wo steht denn 12,5 m?
Ich finde nur 14,5 m.

sommerphobie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
Re: Schierke 2000
« Antwort #2947 am: Oktober 23, 2018, 09:56:27 Nachmittag »
Der Plan der Loipen zeigt potentielle Konflikte mit den Abfahrtspisten. Wenn man vom Wurmberg nach Schierke will oder umgedreht muss man eine Loipe überqueren. Auf der Talabfahrt gibt es ebenfalls eine Loipenquerung, die zusammen mit dem südlichen Wendepunkt der Speicherseerundloipe direkt flächig auf der Piste liegt. Von Brücken o.ä. ist in der Präsentation nichts zu sehen. Der gezeichnete Zustand ist so diplomatisch gesagt nicht ganz ideal.


Ich spreche von der 1. Sektion. Dort sind Piste und Rodelbahn in der Seilbahntrasse nebeneinander untergebracht. Das geht aus der Zeichnung eindeutig hervor.

Bei früheren Planungen war mal die Rede von einer mittig geteilten Abfahrt. Aus den aktuellen Zeichnungen geht die Trennung nicht direkt hervor, sodass evtl. auch ein "Mischbetrieb" angedacht sein könnte.

Nordharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 727
Re: Schierke 2000
« Antwort #2948 am: Oktober 23, 2018, 10:18:39 Nachmittag »
Der Plan der Loipen zeigt potentielle Konflikte mit den Abfahrtspisten. Wenn man vom Wurmberg nach Schierke will oder umgedreht muss man eine Loipe überqueren. Auf der Talabfahrt gibt es ebenfalls eine Loipenquerung, die zusammen mit dem südlichen Wendepunkt der Speicherseerundloipe direkt flächig auf der Piste liegt. Von Brücken o.ä. ist in der Präsentation nichts zu sehen. Der gezeichnete Zustand ist so diplomatisch gesagt nicht ganz ideal.


Ich spreche von der 1. Sektion. Dort sind Piste und Rodelbahn in der Seilbahntrasse nebeneinander untergebracht. Das geht aus der Zeichnung eindeutig hervor.

Bei früheren Planungen war mal die Rede von einer mittig geteilten Abfahrt. Aus den aktuellen Zeichnungen geht die Trennung nicht direkt hervor, sodass evtl. auch ein "Mischbetrieb" angedacht sein könnte.

Na das gibt doch ein schönes Chaos und Streit (wenn es denn überhaupt mal gebaut wird...)!

Doppelmayr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 751
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2949 am: Oktober 23, 2018, 10:38:19 Nachmittag »
Die Rodler nehmen dann die Skifahrer aufs Korn bzw auf die Kufen ;D ;D
Korrektur meiner Angabe: 14,50 m Breite ist natürlich richtig!!!
Glaube in der Planung von 2016 stand mal irgendwas davon, dass die Rodelabfahrt 6 m breit sein soll aber ob das nun immer noch so werden soll, kann ich nicht mit Sicherheit sagen.

playjam

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4089
    • E-Mail
Re: Schierke 2000
« Antwort #2950 am: November 04, 2018, 06:42:50 Nachmittag »
@playjam: Der markierte Bereich dürfte im Talgrund der kalten Bode liegen und dort eher noch auf der gegenüberliegenden Seite. [...]

Gut möglich, bisher habe ich den Bildbereich immer zum Gr. Winterberg gehörig geglaubt. Ich schau mir das vom Gipfel in Natura an, wenn wieder Schnee liegt. Im Moment ist im Tal genug zu tun...

@sommerphobie: Jetzt war ich vor Ort. Du hast Recht, der markierte Bereich ist nicht der Große Winterberg.

Hier ein Bild mit besserer Auflösung aufgenommen:
3629-0

Und hier noch ein paar Schockbilder im Bereich des Großen Winterbergs:

3630-1

3631-2

3632-3

Orkan Friederike und der Borkenkäfer haben ganze Arbeit geleistet. Noch so ein Jahr und der schützenwerte Moorwald ist leider Vergangenheit.

Falkenstein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 437
    • Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
Re: Schierke 2000
« Antwort #2951 am: November 06, 2018, 08:22:36 Nachmittag »
Aus der Niederschrift von der Sitzung am 17.10.2018 ist auch ein Anhang mit genauen Lageplänen ersichtlich. Siehe https://www.ratsinfo-online.de/wernigerode-bicms/to010.asp?SILFDNR=2188
Hier die wichtigsten Punkte:

8er EUB statt 10er EUB
100 Gondeln statt 67
Gleichbleibende Förderleistung 2800 p/H
12 statt 13 Stützen
Schmalere Seilbahntrasse (14,5 Meter)
Bergstation geringe Verschiebung Talwärts.
Mittelstation Verschiebung Richtung Hangfuss.
Talstation keine Veränderung.

Skihang / Piste/ Kinderland: Reduktion der Rodungsfläche
„Stubbenrodung“ (Abfräsen) in Bereichen Seilbahntrasse /Piste/Rodelbahn beim Queren von Morrwaldkartierungsflächen (außerhalb FFH)
Loipen: Übungsloipe nahe Talstation - zusätzliche Rodungsfläche

Insgesamt 19,18 Hektar Rodungsfläche statt 20,3

Die Pumpstation soll mit Kühlturmanlage ausgeführt werden! -Das finde ich sehr sinnvoll

Gastronomie soll bei der Mittel- und Bergstation entstehen

Das Kinderland soll zwischen Speicherteich und Mittelstation mit zwei Förderbändern aufgebaut werden.
Außerdem ist ein Förderband von der Gastronomie zur Mittelstation geplant.
Ferienwohnungen in Sankt Andreasberg
www.haus-liftblick.de

Usul

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 846
Re: Schierke 2000
« Antwort #2952 am: November 06, 2018, 08:53:09 Nachmittag »
Hm, mit Speed aus dem Schanzenauslauf kommen und dann im hellblauen Beriech carven, während sich die Leute fragen, wie man auf dem geringen Gefälle das Tempo kriegen kann...  8)
Stören nur 5 Bäume auf dem Weg zum Loipenhaus.

Sehe ich das falsch oder ist das Gefälle wirklich nur ungefährt das Niveau der oberen großen Wurmbergabfahrt bzw. den unteren Teil der Talfahrt des Wurmberges? ca. 600m in einer Kurve rutschen?
Die wäre interessant mit einer weiteren Piste neben dem Schanzenauslauf. Sturm und Käfer erledigen die Rodung bereits ;) Ein schöner Sessel vom Loipenhaus auf den Wurmberg zur Schanze.
Dann hätte man eine echte schwarze mit dem Schanzenauslauf, eine rote daneben, blau unten, eine Entlastung des Hexenritts durch eine echte Alternative.

Dann noch den Westhangausbau und alle sind glücklich.

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
Re: Schierke 2000
« Antwort #2953 am: November 09, 2018, 09:19:40 Vormittag »

Heute in der Volksstimme trotz das Herr Bürger für die Änderungen am Konzept kein Geld dazubekommt macht er weiter



https://www.volksstimme.de/lokal/wernigerode/winterberg-seilbahn-investor-macht-trotz-rueckziehers-weiter

nif

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
Re: Schierke 2000
« Antwort #2954 am: November 09, 2018, 09:22:50 Vormittag »
Großartig der Herr Bürger der zieht das durch alle weiter Daumen drücken